Was ist demokratie.io?

Die digitale Transformation stellt die Demokratieförderung vor neue Herausforderungen. Die Gründe, sich politisch einzubringen, liegen dieser Tage auf der Hand. Die Potentiale der Digitalisierung dafür stärker auszuschöpfen, ebenso.

demokratie.io will dazu beitragen, Digitalisierung und Demokratieförderung näher zusammenzubringen. demokratie.io will digitale Innovatoren ins Handeln bringen. Projekte fördern, Projekte begleiten und an deren Erfahrungen lernen. Dafür gibt es den Innovationswettbewerb. In zwei Förderzyklen werden 10 digitale Projekte mit insgesamt 200.000 Euro und Qualifizierungsmaßnahmen gefördert. So wollen wir digitale Projekte in die Umsetzung bringen, sie begleiten, gemeinsam mit ihnen lernen.

Doch demokratie.io will mehr: herausfinden, was die Digitalisierung für die Demokratie leisten kann. Wissen generieren, Wirkung reflektieren und Erkenntnisse rund um die digitale Demokratieförderung teilen. Dabei ist der Blog Wissensspeicher für das Thema digitale Demokratieförderung und Lernblogbuch der geförderten digitalen Projekte zugleich.

demokratie.io will vernetzen: digitale Innovatoren sollen voneinander lernen können. demokratie.io will auch eine Brücke schlagen zu den etablierten Akteuren der klassischen Demokratieförderung, und so Transferlernen ermöglichen. Dies geschieht online wie offline. Einen Auftakt machte unsere erste Veranstaltung im Dezember 2017.

Experimentieren, Testen und Anpassen sind bei demokratie.io das Credo. Hier ist nichts in Stein gemeißelt, wir wollen Innovation leben, weil wir Innovation lieben. Wir wollen die Digitalisierung nutzen, um die Zivilgesellschaft zu stärken. Und somit dem Feld der Demokratieförderung einen nachhaltigen digitalen Innovationsschub verpassen.

In Kürze erklärt der Flyer das Projekt:

Wer steht hinter demokratie.io?

demokratie.io ist ein Projekt des betterpace lab, einem digital-sozialen Think-and Do-Tank mit Sitz in Berlin. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” und der Robert Bosch Stiftung.

 

Ihr wollt mehr über das betterplace lab erfahren? Hier lang bitte…